Presse

Product Placement und Branded Entertainment/Content
Product Placement hat sich als Fachbegriff für das strategische Platzieren von Produkten und Marken in Medienformaten, sowie darauf aufbauend der Fachbegriff Branded Entertainment/Content, etabliert. Produzenten, Sendern und Portalen ermöglicht es zeitgemäße Medienproduktionen und zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten für Filme, Fernsehsendungen und Online-Formate. Zudem setzen die internetbasierten Unterhaltungsangebote wie Video-Clips oder Online-Games zunehmend auf eine kreative und originelle Einbindung von Marken und Produkten. In der strategischen Markenführung gewinnt deshalb Product Placement und Branded Entertainment/Content, auch als Reaktion auf ein geändertes Mediennutzerverhalten, international weiter an Tragweite.

Die Filmgeschichte weist dabei schon früh Product Placement z.B. von Fritz Lang ("Frau im Mond"/Odol) oder mit Clark Gabel ("It Happened One Night"/Unterwäsche) und Humphrey Bogart ("African Queen"/Gordon´s Gin) auf. Als 1982 die Schokoladenbonbons „Reese’s Pieces“ in der Dramaturgie des Kultfilms „E.T.“ eine entscheidende Rolle spielten, konnte der Hersteller Hershey seinen Absatz um 65 Prozent steigern. Seit 1995 hat auch der deutsche Autohersteller BMW durch das Product Placement in James Bond Filmen Marketing-Geschichte geschrieben.

Branded Entertainment wiederum geht auf die seit 2003 zum Kult gewordenen BMW-Werbefilme der „Hire“ Serie zurück. 80 Millionen Downloads bestätigen die Beliebtheit der Spots. Branded Entertainment beschreibt die eigene Gestaltung von Medienformaten durch Markenhersteller und ist eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Product Placement von BMW.

Branded Entertainment Summit PROPKO
Das Branchenforum PROPKO hat sich im deutschsprachigen Raum als feste Größe im Fachdiskurs um Product Placement und Branded Entertainment/Content etabliert. Der 15. Summit findet am 16. Oktober 2017 in Stuttgart statt. Renommierte Medienpartner, öffentliche Einrichtungen und Sponsoren aus der Privatwirtschaft haben über die Jahre zum Erfolg ebenso beigetragen wie die international führenden Experten auf dem Veranstaltungsprogramm.

Der PROPKO befördert Transparenz, Fachwissen und Praxiserfahrung zu Product Placement und Branded Entertainment, um welche längst eine kreative Branche aus Produzenten, Vermarktern, Agenturen, Film, Fernsehen und Online-Entertainment entstanden ist.

Product Placement und Branded Entertainment Award PPA
Eine Gesamtstrategie mit hohem Aanspruch macht es im Product Placement und Branded Entertainment möglich, oft herausragende Werbewirkung zu erzielen. Um diesen Anspruch zu fördern und damit zu einer professionellen Weiterentwicklung beizutragen, unterstützt eine Jury aus hochrangigen Vertreter der Medienbranche im siebten Jahr den Product Placement und Branded Entertainment Award PPA.

Der Kreativpreis wird im Rahmen des PROPKO am 16. Oktober 2017 im Stuttgarter Rathaus verliehen. Er zeichnet besonders gelungene Produktplatzierungen und Markenintegrationen in Film, Fernsehen und Online aus. Bewerben können sich werbetreibende Unternehmen, Agenturen, Produzenten und Rundfunkveranstalter.

Initiator und Veranstalter
Ausrichter des Summit ist W.TV Entertainment Marketing. Die Gesellschaft wurde 1996 von Andreas Waldner gegründet, der zuvor als Co-Gründer agierte und sich bis heute als Partner der ESB Marketing Netzwerk AG in St. Gallen/Schweiz engagierte. Er hat sein betriebswirtschaftliches Studium mit Schwerpunkt Marketing 1990 abgeschlossen und daraufhin erste Auslandserfahrungen bei Creative Entertainment Services Inc. in Hollywood/Los Angeles gesammelt. Anschließend war er im Marketing eines führenden mittelständischen Industrieunternehmens tätig. 2017 tritt erstmals der Verband für Product Placement e.V. als Schirmherr auf.

Pressekontakt

Patricia Leßnerkraus
+49 170 832 95 74
presse@propko.de